Das Projekt des zweiten Teils des Herzenslichtkörperprozess wird mit einer Dokumentation von 9 Monaten begleitet.

Im zweiten Teil des Herzens-Lichtkörperprozesses wird die Verbindung zu Mutter Erde und zum Kosmos weiter vertieft. Der Prozess reicht weit in den inneren Kosmos der Zellen hinein. Jedes einzelne der Chakren 13 – 24 wird dabei wiederum gereinigt und aktiviert. Und in jeder Zelle wird der dazugehörige Lichtstrahl des entsprechenden DNA-Strangs reaktiviert.

Ein sechs Meter großer 12-Stern-Tetraeder befindet sich zwischen den höheren Chakren und wird erneut zum Leben erweckt. Das Wissen um die heilige Geometrie wird – wie auch schon im ersten Teil – weiter vertieft. Die Manifestationskraft der mentalen Ausrichtung steigt in alle Richtungen um das 24- tausendfache. Alles, worauf die Energie gerichtet wird, erfährt diese Verstärkung.

Der Emotionalkörper geht in die Ausdehnung von zwei Metern und der Mentalkörper in die Weite von einem Meter. Das bewirkt eine noch größere Freiheit auf diesen Ebenen des Seins. Noch vorhandene Verstrickungen kommen damit viel schneller in das Bewusstsein. Die Bänder, die noch an der Freiheit hindern, werden erlöst.

Der zweite Teil des Lichtkörperprozesses kann 9 Monate nachwirken. Und Kinder bis zum Alter von 18 Jahren profitieren ebenfalls von den befreienden Veränderungen, ohne selbst an dem Seminar teilnehmen zu müssen.

Die Lichtkraft der Liebe leuchtet durch jede Zelle des Körpers und lässt das Licht auf Mutter Erde noch stärker werden.

Projektbeitrag 999,99 Glücksmünzen

Aktueller Überblick
Kontakt des Glücks