Tag der friedvollen Gedanken

Wie oft passiert es uns, dass wir uns selbst verurteilen. Dass wir uns Gedanken der Ablehnung, des Kritisierens „schenken“. Diese Gedanken haben wir perfekt verinnerlicht.

Daher machen wir es doch einmal ein klein wenig anders und beschenken uns wirklich. Und zwar mit Gedanken der Wertschätzung und des Respekts für uns selbst. Sobald wir uns dabei erwischen, einen Gedanken der Ablehnung zu denken, einfach innehalten und den Gedanken verändern. Ich bin mir sicher, dass in der Handlung, die gerade abgelehnt wird, viele, viele Aspekte dabei sind, die einfach megagenial und unsagbar wertvoll sind.

Das macht friedvolle Gedanken und erschafft ein friedvolles Miteinander.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s